Finanzielle Förderung

Welche Möglichkeiten der finanziellen Förderung bestehen für den Waldbesitzer?

Die nichtstaatlichen Waldbesitzer werden wegen der Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes finanziell gefördert, sowie durch Maßnahmen der Strukturverbesserung gestärkt. Dies geschieht insbesondere durch Verbesserungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Ein wichtiges Instrument ist die finanzielle Förderung im Rahmen der derzeit geltenden Richtlinien:

  • Richtlinie zur Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (ForstGAKFöRL M-V) (5,73 MB) sowie der
  • Richtlinie zur Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ForstELERFöRL M-V) (PDF 3,08 MB).
  • Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt zur Förderung des Holzrückens mit Pferden in Mecklenburg-Vorpommern (Erlass Holzrückung mit dem Pferd).

Nachfolgend finden Sie in den maßnahmebezogenen Merkblättern alle wesentlichen Voraussetzungen zu den einzelnen Fördermöglichkeiten, einschließlich der zur Beantragung der Fördermittel notwendigen Antragsformulare.

Erläuterungen zum Verwaltungs-, Kontroll- und Sanktionssystem "Forsten" in Mecklenburg-Vorpommern entnehmen Sie dem nachfolgenden Erlass.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, sich von den Forstämtern des Landes M-V zu den einzelnen Fördermaßnahmen beraten zu lassen.

Zur Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung der Forstwirtschaft können nachfolgend bestimmte, der Sicherung der Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes sowie der Verbesserung der Produktions-, Arbeits- und Absatzbedingungen in der Forstwirtschaft dienende Maßnahmen gefördert werden.