Kunstausstellung: Wildtiere mit der Natur im Einklang

Nr.03-2016  | 24.08.2016  | Wald-MV  | Wald M-V

Unter diesem Thema werden in der diesjährigen Ausstellung Kunst für Wald und Wild Werke des Landschaftsmalers Harry Horn sowie des Wildtiermalers Ulf-Peter Schwarz gezeigt. Die Ausstellung kann vom 16. September bis 13. Oktober 2016, werktags zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, in der Kleinen Galerie im Forstamt Jasnitz (Lange Straße 21, 19230 Jasnitz) besucht werden. Die Ausstellung wird organisiert durch die Landesforst MV in Kooperation mit dem Forstverein MV e.V..

„Das Forstamt Jasnitz mit seinem klassischen Ensemble denkmalgeschützter Gebäude bietet eine einmalige Kulisse für diese Ausstellung“, so Forstamtsleiter Dietmar Schoop.
    
Harry Horn ist ein international bekannter Künstler und zeigte seine Werke schon in zahlreichen Ausstellungen, Galerien und Kunstsammlungen. Geboren wurde Horn am 27.03.1929 in Berlin und absolvierte sowohl eine Malerlehre, als auch eine Ausbildung bei der Bildhauerin Gertrud Classen. Der Künstler begeistert nicht nur mit seinen lebensnahen Motiven, sondern auch durch seine Techniken, mit denen er seine Werke entstehen lässt. Neben exzellent gemalten Ölgemälden beherrscht Horn auch die Kunst, sich in Monotypien und Radierungen auszudrücken, bei denen besondere Arten von Druckverfahren angewendet werden. Seine Werke fangen typische Natur- und Stadtlandschaften zwischen Oder und Elbe ein.

Ulf-Peter Schwarz vervollständigt mit seinen naturalistischen Tier- und Landschaftsdarstellungen das präsentierte Genre. Im Gegensatz zu Horn widmet Schwarz sich mehr der Abbildung von Wildtieren und ihrem Verhalten sowie dem Porträtieren von Jagdhunden.
Er entwarf für einige jagdliche und diverse andere Publikationen die Grafiken und ist somit insbesondere in jagdlichen Kreisen ein bekannter Künstler. Schwarz wurde 1959 in Boltenhagen geboren. Er studierte unter anderem Grafikdesign und war Schüler der Künstler Udo Rathke und Hans Räde.

Eröffnet wird die Kleine Galerie am 16. September 2016 um 18:00 Uhr auf dem Forsthof Jasnitz. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellungseröffnung wird umrahmt von regionalen Musikgruppen und bietet zu den optischen Eindrücken eine akustische Einstimmung auf einige interessante Stunden. Die beiden Künstler werden an diesem Abend anwesend sein, so dass die Möglichkeit besteht, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Traditionell kann der Abend an einem gemütlichen Lagerfeuer, bei Speis und Trank ausklingen.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stiftung Wald und Wild in M-V und das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V.

Zeit
16.09. - 13.10.2016
werktags von 10:00 - 15:00 Uhr

Ort
Forstamt Jasnitz
Lange Straße 21
19230 Jasnitz