Annahme Entschädigungsanträge im Forstamt Grevesmühlen

12.11.2018 - 16.11.2018 / 08:00 - 15:00 Uhr

Entschädigung für Maßnahmen der Vorbeugung vor der Afrikanischen Schweinepest bei der Schwarzwildbejagung in MV

Im Forstamt Grevesmühlen können jeweils in der zweiten vollen Woche des Folgemonats von Montag-Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr Entschädigungsanträge für im Bereich des Forstamtes erlegtes Schwarzwild bzw. für den Einsatz von Jagdgebrauchshunden bei revierübergreifenden Ansitzdrückjagden abgegeben werden. Den vollständig ausgefüllten und vom Jagdausübungsberechtigten unterschriebenen Anträgen sind die erste Durchschrift (grün) des Wildursprungsscheines, die Pürzel des erlegten Schwarzwildes und ein geeigneter Jagdbezirksnachweis in Kopie bzw. eine Kopie der Brauchbarkeitsbestätigung beizulegen.

Veranstalter/Ansprechpartner

Landesforst Mecklenburg-Vorpommern
Forstamt Grevesmühlen
An der B 105 
23936 Gostorf
Tel.: 03881 7599-0
E-Mail: grevesmuehlen@lfoa-mv.de

Ort der Veranstaltung

An der B 105
23936 Gostorf

Treffpunkt

Forstamt Grevesmühlen

Anmeldung

nein

Kosten

keine

Sonstiges

der jeweilige Antrag ist auf der Homepage der Landesforst unter http://www.wald-mv.de/Naturnahe-Forstwirtschaft/Jagd/ zu finden