Aktuelles und Termine

Pürzelabgabe

Aufgrund keiner bestehender ASP-Restriktionszone im Forstamtsgebiet Stavenhagen, zur Zeit keine Pürzelabgabe.

 

Sehr geehrte Besucher*innen des Baumkronenpfads, der Aufzug ist aufgrund technischer Störungen bis auf Weiteres außer Betrieb.

Das Forstamt Stavenhagen zieht um

Nach ca. 30 Jahren in einem DDR-Einfamilienhaus Typ EW 58 wird es Zeit für einen Tapetenwechsel und mehr Raum für die zu bewältigenden Aufgaben. Das Forstamt bezieht derzeit schrittweise die neuen Räumlichkeiten in Schloss 9, 17139 Ivenack in Betrieb nehmen. Der Aufbau der Möbel, die Einrichtung der Telefonanlage, das Einpacken, der Transport und das Auspacken von Umzugskisten wird voraussichtlich zum 17. Januar 2022 abgeschlossen sein. Der Forstbetrieb bleibt vorübergehend in An den Tannen 1, Gielow. Mit dem Bau des Besucherzentrums am Nationalen Naturmonument Ivenacker Eichen wird auch der Forstbetriebsteil nach Ivenack umziehen.


Wer ist das Forstamt Stavenhagen und was tun wir dort?
Unser 26-köpfiges Team ist verantwortlich für sämtliche Aufgaben und Themen rund um den Wald im Forstamtsbereich Stavenhagen. Die Aufgaben reichen von praktischen Arbeiten im Wald wie Baumpflanzungen, Holzernte und -verkauf, Jagd und Naturschutz über Büroarbeiten wie Verwaltung, Betriebswirtschaft, Personal, Forstrecht und forstliche Förderung bis hin zu Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik.

Warum nach Ivenack?
Einer unserer großen Verantwortungsbereiche ist das Nationale Naturmonument Ivenacker Eichen. Aus dem an die Gutsanlage Ivenack angegliederten Gestüt stammte der berühmte Zuchthengst Herodot, der seinerzeit angeblich in einer hohlen Eiche im Ivenacker Tiergarten vor Napoleon versteckt wurde. Als eine Nutzung für den Mittelteil des denkmalgeschützten Marstalls gesucht wurde lag es demnach nahe, die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und die notwendige Vergrößerung und Verbesserung der Forstamtsräumlichkeiten in den Marstall nach Ivenack zu verlegen. Das neue Forstamt bietet unserem Team offene, helle und moderne Arbeitsplätze, die zum Austausch und gemeinsamer Arbeit einladen und nur einen knappen Kilometer von den Ivenacker Eichen entfernt liegen. Hier werden wir ab dem 17. Januar 2022 mit der Gemeinde Ivenack, mit der wir seit Jahren eng zusammenarbeiten, zu finden sein. In den Seitenflügeln befinden sich Wohnungen.

Wissenswertes rund um den neuen Dienstsitz
Die landläufig als Schloss bezeichnete Anlage, wurde nach der Reformation auf den Klostermauern eines Zisterzienserinnenklosters im Stil der Renaissance erbaut. Im 18. Jahrhundert wurde die Anlage Großteils barockisiert und erweitert. Der Ort Ivenack stellt ein seltenes und gut erhaltenes Beispiel eines mecklenburgischen Gutsdorfes dar und ist im Kontext des Guthauses ein herausragendes, national bedeutsames Denkmal. Der um 1730/50 erbaute Marstall ist Teil des Gutsensembles und weist einen halbkreisförmigen Grundriss mit pavillonartigen Kopfbauten, Mittelrisalit, Mansarddach und eine rückseitig angebaute Reithalle auf. Der Marstall ist einer von zwei erhaltenen repräsentativen barocken Marstallbauten in Mecklenburg-Vorpommern.

Vierte Bundeswaldinventur

Wieviel Wald haben wir in Deutschland? Wie stark wachsen die Bäume? Wie nutzen wir den Wald? Antworten auf solche und viele weiteren Fragen liefert die Bundeswaldinventur. Die Ergebnisse bilden das Fundament für forst- und umweltpolitische Entscheidungen zur nachhaltigen Nutzung und zum Schutz des Waldes. Angesichts der Auswirkungen des Klimawandels und der extremen Wetter- und Schadereignisse in den Wäldern wird der Bedarf an zuverlässigen Informationen über den Wald immer wichtiger.
Am 1. April 2021 startete die vierte Bundeswaldinventur. Bis zum 31.12.2022 werden ca. 6.000 Stichproben und über 40.000 Probebäume aufgenommen. Es werden u. a. Baumart, Brusthöhendurchmesser, Baumhöhe sowie verschiedene Schäden, außerdem die Verjüngung, Totholz sowie weitere ökologische Merkmale erfasst.
Die Landesforst M-V wurde beauftragt, diese Erhebungen durchzuführen. Im Forstamt Stavenhagen werden Frau Heuer und Herr Ziegler 106 Stichprobenpunkte untersuchen.


Die erfreulichen Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur erhalten Sie unter:
https://www.bmel.de/DE/themen/wald/wald-in-deutschland/bundeswaldinventur.html


Weitere Informationen zur Bundeswaldinventur erhalten Sie unter:
https://www.bundeswaldinventur.de/


Ansprechpartner:
Jan Teschner
Tel.: 039954 4530-11
E-Mail: stavenhagen@lfoa-mv.de

ASP-Merkblatt für Jäger*innen

Zum Schutz vor der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest hat das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V in enger Zusammenarbeit mit der Landesforst M-V ein Merkblatt für Jäger*innen entwickelt. Dieses Merkblatt können Sie hier herunterladen oder im Forstamt Stavenhagen mitnehmen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Derzeit stehen keine Termine zur Verfügung

Publikationen und Dokumente

Sonstiges

Verkauf einer Baulandfläche

Die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Forstamt Stavenhagen, beabsichtigt eine Baulandfläche (Teilfläche eines Flurstückes) im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Gemeinde Grammentin, Gemarkung Grammentin, zu verkaufen.