Landeswaldschutzmeldestelle

Waldschutz-Merkblatt Nr. 15

MV4you wirbt um Fachkräfte in Hamburg

Seidel: Perspektiven für junge Menschen im Land aufzeigen

Nr.342/08  | 21.11.2008  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Mit einem "MV-Abend" werben Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch (26. November 2008) um rück- und zuwanderungsinteressierte Fach- und Führungskräfte in Hamburg. "Jungen Menschen, die in Hamburg und Umgebung arbeiten und ursprünglich aus unserem Land kommen, sollen auf der Veranstaltung neue berufliche Perspektiven in ihrer Heimat angeboten werden", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Freitag in Schwerin.

 

An diesem Abend präsentieren sich Unternehmen aus MV mit konkreten Jobangeboten aus den verschiedensten Berufsfeldern. Zu den Ausstellern gehören beispielsweise Planet IC GmbH, SIV AG, Ferchau Engineering GmbH Rostock, Suzlon Energy und die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH. Organisiert wird der Abend von der Agentur mv4you, die derzeit rund 2.900 rück- und zuwanderungsinteressierte Menschen betreut.

 

Zu dieser Veranstaltung wird auch das neue Postkartenmotiv von mv4you präsentiert. "Sehnsucht?" fragt die Postkarte, die an 400 Standorten, in Cafés, Restaurants und kulturellen Einrichtungen in der Hansestadt Hamburg und an weiteren Orten verteilt wird. "Zielgruppe dieser Aktion sind abgewanderte Landeskinder und Menschen, die gern zwischen Ostsee und Müritz, zwischen Elbe und Uecker leben und arbeiten möchten", sagte Seidel weiter. Bereits im Frühjahr wurde das erste Motiv "Heimweh" in Berlin verteilt.

 

Die bei der Agentur "mv4you" angemeldeten Fachkräfte erhalten regelmäßig Newsletter mit aktuellen Stellenangeboten, Informationen zu Entwicklungen in der Wirtschaft, dem regionalen Arbeitsmarkt, Kultur, Gesellschaft und Politik in Mecklenburg-Vorpommern. "Damit sollen  Bindungen an die Heimatregion gestärkt, neue berufliche Perspektiven aufgezeigt und Menschen für unser Bundesland geworben werden. Bereits heute besteht in einigen beruflichen Branchen ein großer Bedarf an hoch qualifiziertem Personal", sagte Seidel. So werden beispielsweise  Arbeitskräfte aus dem Bereich Maschinenbau, Metallbereich, IT-Bereich, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Erneuerbare Energien, mittleres Management (u.a. Controlling, Qualitätsmanagement) und dem pädagogischen Bereich gesucht.

 

In diesem Jahr konnte bis Ende Oktober mit Hilfe der Agentur mv4you rund 100 Menschen eine neue Perspektive in MV eröffnet werden. Seit Gründung der Agentur im Jahr 2001 waren es etwa 550 Menschen, die auf Initiative der Agentur nach Mecklenburg-Vorpommern zurückgekommen sind. Monatlich gibt es etwa 80 Neuanmeldungen. Die meisten Kunden wohnen vorrangig in Hamburg und Berlin, gefolgt von Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

 

 

Veranstaltung MV-Abend

Mittwoch, 26. November 2008

Beginn: 18.30 Uhr

 

Ort: Museum für Kommunikation Hamburg

       Gorch-Fock-Wall 1

       20354 Hamburg

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung in Hamburg und zur Postkartenaktion gibt es im Internet unter: www.mv4you.de.

 

 

Anhang:

Postkartenmotiv: Seebrücke Ahlbeck

 

 


 

Waldschutz_goelling_fengler_2_kessner.jpgDetails anzeigen
Waldschutz_goelling_fengler_2_kessner.jpg

Mitarbeiter der Landesforst MV vor Ort

Mitarbeiter der Landesforst MV vor Ort

Im Mittelpunkt der Arbeit steht das Waldschutzmeldewesen mit den Bestandteilen Waldschutzmeldedienst, Waldschutzberatung, Überwachung von Schaderregern und des Waldzustands, Prognose und Abwehr von Schäden sowie eine praxisorientierte Waldschutzforschung. 


Der Waldschutzmeldedienst sichert eine aktuelle Übersicht zum forstsanitären Zustand der Wälder in Mecklenburg-Vorpommern sowie die Herleitung von Prognosen zu Schadverläufen als Handlungsgrundlagen für Waldbesitzer und Forstbehörden. Die Beratung der Forst- / Nationalparkbehörden und Waldbesitzer schließt vor allem die Diagnose und die Abwehr von Schaderregern ein. Die Ergebnisse bewährter Überwachungsverfahren zum rechtzeitigen Erkennen von Gradationen der nadelfressenden Insekten, der Holz- und Rindenbrüter sowie der im Wald schädigenden Mäuse werden erfasst und für Prognosestellungen ausgewertet. Das Erfassen und Auswerten aller Waldbrände des Landes sind ebenfalls Bestandteile des Meldedienstes. Monatlich wird für alle Waldbesitzer eine aktuelle Waldschutzinformation zum Gesundheitszustand des Gesamtwaldes in Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben.


Zur Dokumentation von Vitalitätsveränderungen der Waldbäume infolge von klimatischen Einflüssen, Schäden durch Insekten/Pilze und Immissionen liefern die raum- und zeitbezogenen Erhebungen des Kronenzustandes wertvolle Informationen. Das Sachgebiet Waldschutz führt jährlich die Waldzustandserhebung (WZE) auf einem systematisch angelegten, repräsentativen Stichprobennetz durch. Die Ergebnisse der Waldzustandserhebung werden jährlich im Waldzustandsbericht veröffentlicht. Die Waldzustandserfassung gehört zum forstlichen Umweltmonitoring und ist Bestandteil des "International Cooperative Programme on Assessment and Monitoring of Air Pollution Effects on Forests" (ICP-Forests ) der UNECE . Daten des Forstlichen Umweltmonitorings aus Mecklenburg-Vorpommern fließen in Bundes- und EU-Auswertungen ein. 


Zur Absicherung eines hohen wissenschaftlichen Leistungsstandards wird auf vertraglicher Basis mit dem Kompetenzzentrum Forst Eberswalde sowie mit dem Pflanzenschutzdienst Mecklenburg-Vorpommern als auch mit nationalen Fachgremien und anderen wissenschaftlichen Institutionen zusammengearbeitet. 
Ziel des Waldschutz ist Sicherung, Bewahrung und Mehrung stabiler, ertragsreicher Wälder in Mecklenburg-Vorpommern durch eine rechtzeitige, umweltschonende Schadensbegrenzung und vorbeugende oder überwiegend biologische Abwehrmaßnahmen.