"Ivenacker Eichen" - Waldgebiet des Jahres 2020

Übergabe des Zertifikates "Familienfreundliche Einrichtung" Details anzeigen
Übergabe des Zertifikates "Familienfreundliche Einrichtung"
Übergabe des Zertifikates "Familienfreundliche Einrichtung"
Übergabe des Zertifikates "Familienfreundliche Einrichtung"
Nr.333  | 01.10.2019  | Wald-MV  | Wald M-V

„Die Ernennung zum Waldgebiet 2020 ist ein weiterer Ritterschlag für die Ivenacker Eichen.“ betonte Mecklenburg-Vorpommerns Forstminister Dr. Till Backhaus anlässlich der Bekanntgabe der „Ivenacker Eichen“ zum Waldgebiet des Jahres 2020 am Sonntag den 29. September 2019. Nach dem im Frühjahr gestellten Antrag entschied sich der Bund deutscher Forstleute (BDF) nun offiziell für das 164 ha umfassende Waldgebiet zwischen der Vier – Tore Stadt Neubrandenburg und der Hansestadt Rostock. „Sie erhalten und verdienen diesen Status wegen ihrer Seltenheit, Eigenart und Schönheit. Aus diesem Grund wurden sie bereits 2016 zum bundesweit ersten Nationalen Naturmonument erklärt. Das Ensemble ist ein Ort der Superlative. Hier stehen die ältesten Bäume des Landes Mecklenburg-Vorpommern und mit Stammumfängen von mehr als 11 Metern die stärksten Eichen Europas. Für mich sind die Ivenacker Eichen ein „Nationalpark auf kleinstem Raum“, in dem es nicht nur um die ökologische Bedeutung des Areals, sondern auch um den Erlebniswert für den Menschen geht.“ führte Minister Backhaus weiter aus. Im Mai nächsten Jahres findet die feierliche Auftaktveranstaltung in der Traditionshalle Ivenack mit allen Kooperationspartnern und dem Minister Dr. Backhaus statt.

Den Erlebniswert erkannte auch der Tourismusverband Mecklenburg – Vorpommern und nutzte die festliche Atmosphäre des Waldmarktes unter dem Kronendach der 1000 - jährigen Eichen zur Zertifizierung des Ivenacker Tiergartens zur „Familienfreundlichen Einrichtung“.