Wild genießen in Mecklenburg-Vorpommern

Wildprodukte werden immer beliebter! Details anzeigen
Wildprodukte werden immer beliebter!
Wildprodukte werden immer beliebter!
Wildprodukte werden immer beliebter!
Nr.2020/05-2  | 15.05.2020  | Wald-MV  | Wald M-V

 

Passend zur anlaufenden Grillsaison ist für qualitativ hochwertige Abwechslung auf dem Teller durch „Wild vom Förster" gesorgt: Unter Berücksichtigung der neuen Jagdzeitverordnung wurden in den Jagdgebieten der Landesforst MV allein im April 1.242 Stück Wild (davon u.a. 389 Stück Schwarzwild, 739 Stück Rehwild und 88 Stück Damwild) erlegt. Durch diese Bewirtschaftung des Wildes zur Erzielung waldangepasster Wildbestände wurden bereits rund 30.000 kg erstklassiges Wildfleisch verkauft.

Was die besondere Güte dieses Fleisches ausmacht? Die Wildtiere ernähren sich ausschließlich aus Wald und Wiese, in einem intakten Naturhaushalt ist ihr Fleisch deshalb frei von schädlichen Stoffen. Wildbret besteht überwiegend aus Muskelfleisch und ist daher von Natur aus mager und eiweißreich, gut verdaulich und kalorienarm. Gute Gründe, sich für heimisches Wildbret zu entscheiden.

Mittlerweile ist Wild nicht mehr nur ein Festtagsessen, sondern verfeinert auch Brotzeiten und Barbecues. Wildfleisch ist in sämtlichen Formen eine Abwechslung für Feinschmecker und Grill-Fans: Reh ist sehr zart, hat wenig Fett und überzeugt mit feinem Geschmack. Hirschfleisch ist rotbraun gefärbt. Es schmeckt kräftiger als Rehfleisch und ist fettarmer als das vom Wildschwein. Wildschwein hat ein herzhaft-würziges Aroma – ideal zum Grillen!

In den Wildverarbeitungsbetrieben des Forstamtes Schildfeld (Landkreis Ludwigslust-Parchim) und des Forstamtes Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) wird das Wild zerlegt und den Verkaufsstellen des Landes zur Verfügung gestellt. Dort können Sie dann die Köstlichkeiten des Waldes entdecken: vom Hirschburger, der Wildbratwurst, über Wurstsorten, Suppen, bis hin zum Waldhonig, dazu auch Grillkohle aus heimischem Laubholz – alles regional und nachhaltig! Wer ganze Stücke bevorzugt, kann sie in den Verkaufsstellen - aber auch in den 29 Forstämtern bis Ende Juni zu Grillsaisonpreisen erwerben. Für darüber hinausgehende Wünsche wenden Sie sich auch gern an den Jäger in Ihrem Umkreis.

Die Adressen der Verkaufsstellen und der Forstämter, sowie Preise finden Sie online unter www.wald-mv.de