Minister Backhaus lädt zum Wald-Symposium nach Ivenack

Nr.191/2020  | 17.09.2020  | Wald-MV  | Wald M-V

Gemeinsam mit der Landesforst MV und dem Forstamt Stavenhagen lädt Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, am Sonnabend, 19. September, zu einem Symposium ein. Gesellschaftliche und forstpolitische Akteure halten Vorträge zum Waldzustand. Im Vordergrund stehen gemeinsame Strategien zum Erhalt des Waldes.

„Der Gesundheitszustand der Wälder in Mecklenburg-Vorpommern hat sich verschlechtert. Wassermangel, Sonne und Schadorganismen verursachten Schäden in nie gekanntem Ausmaß. Die Witterung spielt eine große Rolle, was Prognosen erschwert. Unser Ziel, aber auch unsere Herausforderung besteht darin, die Wälder so zu entwickeln, dass sie den Klimaveränderungen standhalten“, sagt der Minister.

Ort und Zeit:

Sonnabend, 19. September 2020,
10-14 Uhr, Nationales Naturmonument Ivenacker Eichen, 17153, Ivenack

Teilnehmer:
-    Ralf Hecker, Leiter Forstamt Stavenhagen
-    Torsten Volkmann, Landesamt für Denkmalpflege Brandenburg
-    Prof. Dr. Horst Klinkmann, Kuratorium Gesundheitswirtschaft MV
-    Dr. Ulrich Ivo von Trotha, Waldbesitzerverband MV
-    Prof. Dr. Martin Wilmking, Universität Greifswald
-    Dr. Jürgen Kutscheidt, AG Baum und Boden

Wir bitten um eine kurze Teilnahmebestätigung bis Freitag, 18. September, 12 Uhr, an laura.rieck@lfoa-mv.de .