Forstliches Versuchswesen

Das Forstliche Versuchswesen wurde 1996 als Abteilung des Landesamtes für Forstplanung gegründet und nahm im Schloss Raben Steinfeld bei Schwerin, dem Sitz der ehemaligen Forstfachhochschule, seine Arbeit auf. Seit dem 1. Januar 2006 arbeiten die Mitarbeiter im Betriebsteil Forstplanung, Versuchswesen, Informationssysteme der Landesforst MV im übertragenen Wirkungskreis des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. 


Die vorwiegend angewandte Forschung dient der zügigen Umsetzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die forstliche Praxis. Darüber hinaus werden verschiedene Aufgaben des Umweltmonitorings, die sich aus Programmen des Landes, des Bundes und der Europäischen Union ergeben, in den Wäldern Mecklenburg-Vorpommerns wahrgenommen.

Ansprechpartner für die einzelnen Fachbereiche finden Sie im Organigramm.

Weiterführende Informationen zum Waldschutz in Mecklenburg-Vorpmmern

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Waldbodenbericht der Forstverwaltung Mecklenburg-Vorpommern. Zustand und Entwicklung der Waldböden auf den Bodendauerbeobachtungsflächen-Forst im Zeitraum 1986 bis 2001 und Folgen für die Bestandesernährung und Baumvitalität

Mitteilungen aus dem Forstlichen Versuchswesen Mecklenburg-Vorpommern 5/2004. 186 S.

Mitteilungen aus dem Forstlichen Versuchswesen Mecklenburg-Vorpommern, Heft 9/2011

Mitteilungen aus dem Forstlichen Versuchswesen Mecklenburg-Vorpommern 9/2011. 108 S.

Forstliches Umweltmonitoring Mecklenburg-Vorpommern – Ergebnisse der Untersuchungen auf den Intensivmonitoringflächen (Level II)

Mitteilungen aus den Forstlichen Versuchswesen Mecklenburg-Vorpommern, Landesforst MV, 10/2017, 204 S.